"Fridays for Future" in Berlin: Wie informiert sind die Teilnehmer wirklich?

  • Klima war und bleibt das heißeste Thema der diesjährigen EU-Wahlen. Einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu hat die mittlerweile weltweite Schülerbewegung "Fridays for Future" geleistet. Angestoßen wurde sie von Greta Thunberg in Schweden und hat sich insbesondere unter deutschen Jugendlichen wie ein Lauffeuer ausgebreitet. Margarita Bityutski war in Berlin dabei und hat unangenehme Fragen gestellt, um herauszufinden, wie informiert die Teilnehmer wirklich sind. Denn Klimaschutz ist zweifellos wichtig, sollte aber nicht blind betrieben werden.
    Anmerkung zur Frage von 03:33: Gemeint sind nicht Die Grünen als Partei, die auf offizieller Parteilinie den Atomausstieg immer noch unterstützen, sondern einzelne Vertreter Der Grünen.
    Folge "Der Fehlende Part" auf Facebook: www.facebook.com/derfehlendepart.rt/
    Folge Jasmin auf Twitter: twitter.com/jasminkosubek
    Und sei auch bei Insta mit dabei! : ) www.instagram.com/derfehlendepart/

    Category : Aktuelle Themen :

    #quot#fridays#future#berlin#wie#informiert#sind#die#teilnehmer#wirklich

arrow_drop_up
UA-141698663-1