Spitzenkandidaten in Sachsen diskutieren über Ende der Russlandsanktionen

  • Im Rahmen eines Gespräches über den Wirtschaftsstandort Sachsen kamen am Dienstag die Spitzenkandidaten zur Landtagswahl am 1. September 2019 in Dresden zusammen. Dabei waren
    Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig (SPD), Rico Gebhardt (Die Linke), Katja Meier (Bündnis 90/Die Grünen), Jörg Urban (AfD) und Holger Zastrow (FDP).
    Ein kontrovers diskutiertes Thema war der Umgang mit den Russlandsanktionen. Sachsens Wirtschaft ist davon besonders betroffen. Der Freistaat pflegt traditionell ein gutes Verhältnis zu Russland.
    Aufgrund eines technischen Problems fehlt eine kurze Passage in den Ausführungen des SPD-Spitzenkandidaten Martin Dulig. Zudem ist Martin Dulig während der gesamten Zeit aufgrund einer ungünstigen Kameraposition verdeckt. Wir bitten beides zu entschuldigen.
    Mehr auf unserer Webseite: deutsch.rt.com/
    Folge uns auf Facebook: www.facebook.com/rtdeutsch
    Folge uns auf Twitter: twitter.com/RT_Deutsch
    Folge uns auf Instagram: www.instagram.com/rt_deutsch/
    RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

    Category : Aktuelle Themen :

    #spitzenkandidaten#sachsen#diskutieren#uuml#ber#ende#der#russlandsanktionen

arrow_drop_up
UA-141698663-1