Unruhen in Georgien im Sommer 2019 – Ein Überblick

  • In der georgischen Hauptstadt Tiflis setzen sich Unruhen fort, die am Donnerstag der vorigen Woche begannen; am Dienstagabend wurde der zentrale Rustaweli-Prospekt abgesperrt. Unser Clip bietet einen Überblick.
    Die Proteste stehen im Zusammenhang mit einer Sitzung der Interparlamentarischen Versammlung für Orthodoxie, die am 20. Juni im georgischen Parlament begann. Als Vorsitzender der Veranstaltung bekam Sergei Gawrilow, Chef der Russischen Delegation, den Sitzplatz des Parlamentssprechers zugewiesen. Obwohl dies mit dem Protokoll für solche Versammlungen in Einklang steht, fassten anwesende Abgeordnete der Oppositionsparteien "Europäisches Georgien – Bewegung für Freiheit" und "Vereinte Nationale Bewegung" (ehemalige Regierungspartei; Partei des ehemaligen Präsidenten Michail Saakaschwili) dies als Beleidigung auf, protestierten lauthals und wurden handgreiflich. Zeitgleich versammelten sich zahlreiche Menschen vor dem Parlamentsgebäude in Tiflis, die russophobe Plakate präsentierten und ebensolche Parolen skandierten.
    Erstaunlich war jedoch die Reaktion der amtierenden Präsidentin des Landes Salome Surabischwili von der Partei "Georgischer Traum" – sie sprach im Zusammenhang mit den Unruhen von einer "fünften Kolonne Russlands".
    Einen Überblick finden Sie im RT-Clip.
    Mehr auf unserer Webseite: deutsch.rt.com/
    Folge uns auf Facebook: www.facebook.com/rtdeutsch
    Folge uns auf Twitter: twitter.com/RT_Deutsch
    Folge uns auf Instagram: www.instagram.com/rt_deutsch/
    RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.
    #Georgien #Proteste #Russland

    Category : Aktuelle Themen :

    #unruhen#georgien#im#sommer#2019#ndash#ein#uuml#berblick

arrow_drop_up
UA-141698663-1