Emilie Flöge & Gustav Klimt | Liebe am Werk | Doku | ARTE

  • Gustav Klimt war der unangefochtene Star unter den Künstlern des Wiener Fin de Siècle. Er war ein Meister der Alchemie, der Farben in Gold zu verwandeln schien. Emilie Flöge war eine der größten Modeschöpferinnen des beginnenden 20. Jahrhunderts. Flöge galt als eine faszinierende Person der Wiener Bohème. Flöge lernte Klimt kennen, als sie 18 Jahre alt war ...
    Gustav Klimt war der unangefochtene Star unter den Künstlern des Wiener Fin de Siècle. Er war ein Meister der Alchemie, der Farben in Gold zu verwandeln schien. Berühmt und berüchtigt wurde er mit seinen erotischen Frauenbildnissen, die für Skandale sorgten. Emilie Flöge war eine der größten Modeschöpferinnen des beginnenden 20. Jahrhunderts. Flöge galt als eine faszinierende Person der Wiener Bohème und wurde Klimts Lebensgefährtin. Flöge lernte Klimt kennen, als sie 18 Jahre alt war. Damals heiratete ihre Schwester den Bruder von Gustav Klimt, der schon ein Jahr nach der Hochzeit verstarb. Klimt malte Emilie ab 1891 auf vielen seiner Bilder.
    Die beiden Künstler brechen in Wien mit sämtlichen Konventionen. Ihre Beziehung ist stärker als jede Ehe, als Seelenverwandte erforschen sie eine neue Form der Liebe. Emilie ist eine emanzipierte Frau, sie fährt selbst Auto, macht Sport, ist naturverbunden und tut alles, um ihre Leidenschaft, die Mode, zu ihrer Lebensaufgabe zu machen.
    Mit einer Gruppe von Künstlern gründet Gustav Klimt 1897 die Secession, die sich vom konservativen Künstlerhaus abspaltet. Unter den Gründungsmitgliedern sind die Maler Koloman Moser und Carl Moll sowie die Architekten Josef Hoffmann und Joseph Maria Olbrich. Olbrich gestaltet 1898 das Ausstellungshaus, ein gebautes Manifest für die Ideen der neuen Künstlervereinigung, die sich der aktuellen Moderne verschrieben hat. Klimt malt sein skandalträchtiges Gemälde „Nuda Veritas“ (1899), das eine lebensgroße weibliche Aktfigur darstellt, die dem Betrachter frontal gegenübertritt. Sie hält ihm einen Spiegel entgegen und konfrontiert ihn mit sich selbst.
    Auch Emilie Flöge geht in der Mode neue Wege. Sie gründete zusammen mit ihren zwei Schwestern im Jahr 1904 den Modesalon "Schwestern Flöge". Sie spezialisieren sich auf weit geschnittene Kleider – sogenannte Reformkleider – mit Volants und wilden, von Gustav Klimt entworfenen Mustern. Ihre Liebe bringt schließlich Klimts berühmtestes Bild hervor: Es ist „Der Kuss“, auf dem er sich selbst und Emilie als Liebespaar voller Leidenschaft und Hingabe darstellt.
    Dokureihe, Regie: Stéphanie Colaux (F 2019, 27 Min)
    ► Auf Youtube verfügbar bis zum 12/11/2020
    ►Abonniert unseren YouTube-Kulturkanal: www.youtube.com/channel/UCsygZtQQSplGF6JA3XWvsdg
    ►Abonniert unseren YouTube-Hauptkanal (Dokus und Reportagen): www.youtube.com/user/ARTEde
    Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
    Facebook: de-de.facebook.com/artede/
    Instagram: www.instagram.com/arte.tv/?hl=de

    Category : Dokumentationen

    #emilie#fl#ouml#ge#amp#gustav#klimt#liebe#werk#doku#arte

    0 Comments and 0 replies
arrow_drop_up
UA-141698663-1